Zernin: Polizei verhindert Rechtsrockkonzert

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Im Rahmen eines Polizeieinsatzes zur Gefahrenabwehr im Landkreis Rostock wurde im Gemeindehaus Zernin eine größere Veranstaltung erkannt, bei der sich gegen 21:00 Uhr bis zu 90 Personen versammelt hatten. Der überwiegende Teil davon kann der rechten Szene zugeordnet werden. Einige der Teilnehmer sind in der Vergangenheit auch strafrechtlich bereits in Erscheinung getreten. Im Rahmen dieser Veranstaltung war auch der Auftritt von Szenebands geplant. Dies wurde durch den am Ort erschienen Bürgermeister und der Polizei unterbunden.

Nach Ende der Veranstaltung, gegen 01:30 Uhr, kam es zu Widerstandshandlungen aus dem Kreis von etwa 25 noch verbliebenden, überwiegend erheblich alkoholisierten, Personen. Dabei wurden zwei Beamte und zwei Störer verletzt.

Es wurden Ermittlungsverfahren wegen u.a. wegen Gefährlicher Körperverletzung eingeleitet.
@ presseportal.de

Shares