Wahl in Bayern: CSU stürzt ab, AfD deutlich im Landtag

[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]

Die Menschen in Bayern haben gewählt. Die CSU muss ihre absolute Mehrheit abgeben, größter Gewinner sind die Grünen. Auch die AfD sitzt künftig im bayerischen Landtag.

Für die CSU ist es eine historische Niederlage: Bei dieser Landtagswahl in Bayern kommt sie nach der Prognose von Infratest dimap nur noch auf 35,5 Prozent und muss ihre absolute Mehrheit damit abgeben. Bei der letzten Wahl vor fünf Jahren lag die Partei von Horst Seehofer noch bei 47 Prozent und konnte allein regieren – das ist nun vorbei.

Grüne werden zweitstärkste Kraft

Die Grünen feiern bei dieser Landtagswahl einen großen Sieg: Sie liegen laut Prognose bei 18,5 Prozent und sind damit zweitstärkste Kraft im Freistaat. Bei der Wahl 2013 hatten sich nur 8,6 Prozent für die Grünen entschieden.

Stimmen für SPD quasi halbiert, AfD deutlich im Landtag

Die SPD dagegen erlebt bei dieser Wahl einen deutlichen Absturz: Sie kommt nach der Prognose nur noch auf 10 Prozent – das ist quasi die Hälfte von ihrem Ergebnis 2013.

Die AfD zieht mit 11 Prozent klar in den bayerischen Landtag ein, damit liegt sie knapp hinter den Freien Wählern mit 11,5 Prozent.

Reicht es für die FDP?

Zittern muss die FDP: Die erste Prognose sieht sie knapp bei 5 Prozent, das würde für den Einzug in den Landtag genügen – die Zahlen können über den Abend hinweg aber noch schwanken.

Die Linke hat es mit 3,5 Prozent wohl nicht in den Landtag geschafft.

Sehr hohe Wahlbeteiligung

Das Interesse an der Landtagswahl war bei den Menschen in Bayern diesmal sehr hoch: Die Wahlbeteiligung liegt nach der Prognose von Infratest dimap im Schnitt bei über 72 Prozent, vor fünf Jahren lag sie deutlich niedriger.

Shares