Unterschriftenaktion für die Kennzeichnung von Lebensmitteln

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Gerade im Urlaub ist es manchmal schwierig, vegetarische oder vegane Lebensmittel zu erkennen. Das könnte sich aber zumindest in der EU bald ändern. Alle Europäer können sich dafür an einer Aktion beteiligen.

Seit Montag sammelt eine Bürgerinitiative in allen 28 EU-Ländern Unterschriften. Ziel ist es, verpflichtende Piktogramme für alle Lebensmittel einzuführen, damit diese auf den ersten Blick als „nicht-vegetarisch“, „vegetarisch“ oder „vegan“ erkennbar sind. Denn nicht immer ist auf den ersten Blick klar, was wirklich in einem Lebensmittel drinsteckt.

Besser zurechtfinden

„Für Vegetarier und Veganer ist es in der gesamten EU schwierig festzustellen, ob Lebensmittel für sie geeignet sind“, teilte die Organisation mit. Die EU-Kommission solle deshalb die Einführung verpflichtender Piktogramme für alle Lebensmittel vorschlagen. Damit sich die Kommission aber überhaupt mit diesem Thema beschäftigt, müssen genügend Unterschriften vorliegen. Innerhalb eines Jahres müssen es eine Million Signaturen aus mindestens sieben EU-Ländern sein.

Sollte das klappen, müsste die EU-Kommission innerhalb von drei Monaten reagieren. Eine Entscheidung gibt es also nicht vor August nächsten Jahres. Die Kommission kann die Vorschläge der Initiative übernehmen – muss aber nicht.

Auch über das Internet

Unterschrieben werden kann auch über ein Online-Formular. Teilnehmen dürfen alle, die in Europa auch wahlberechtigt sind.

Shares