Samantha Fox – Hot Boy

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Nach dem Krebs-Tod ihrer Lebensgefährtin 2015 war das bisexuelle 1980er-Sexsymbol Samantha Fox auf Tauschstation gegangen. Nun scheint sie ihren Lebensmut wiedergefunden zu haben und meldet sich mit einer selbstironischen Hommage an die 1980er zurück

Nach dem Krebs-Tod ihrer langjährigen Lebensgefährtin 2015 war das bisexuelle 1980er-Sexsymbol Samantha Fox auf Tauschstation gegangen. Nun scheint sie ihren Lebensmut wiedergefunden zu haben und meldet sich mit einer selbstironischen Hommage an die 1980er zurück.

Die nach feinster „Stock Aitken Waterman“-Produktion klingende Wohlfühl-Pop-Nummer „Hot Boy“ wurde von schwedischen Produzenten Johan Agebjörn kreiert und ist für den Soundtrack eines schwedischen Films vorgesehen. Das von Filmstudenten dazu ersonnene Video zeigt die 51-jährige Sängerin in verschiedenen Einstellungen, mal auf dem Bett räkelnd, mal in „Aerobic“-artigen Choreografien und immer mit einem sichtbaren selbstironischen aber auch selbstbewussten Augenzwinkern. Macht Spaß!

Shares