Preiserhöhung bei Netflix: So viel zahlt ihr künftig mehr

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Lange Zeit wurde über Preiserhöhungen beim Streamingdienst Netlix spekuliert, jetzt wird das Abo in Deutschland teurer. Wer künftig Filme und Serien in hochauflösender Qualität sehen will, muss tiefer in die Tasche greifen.

5,2 Millionen Deutsche nutzen Netflix. Nun wird der beliebte Streamingdienst hierzulande teurer. Nachdem es bereits eine Preiserhöhung in den USA gab, ist nun auch Deutschland betroffen. Der Streamingdienst bietet drei verschiedene Abomodelle an, zwei davon werden teurer.

Preiserhöhung bei mehreren Geräten

Ein Großteil der Deutschen besitzt mittlerweile einen HD-fähigen Fernseher. Serien und Filme in hochauflösender Qualität bietet Netflix mit seinem Standard-Paket für 10,99 Euro. Hier kann der Nutzer die Inhalte in HD-Qualität auf bis zu zwei Geräten gleichzeitig anschauen. Für dieses Paket wurde der Preis jetzt auf 11,99 Euro angehoben.

Wer auf bis zu vier Geräten gleichzeitig schauen möchte, muss zum Premium-Paket greifen. Das kostet zukünftig 15,99 Euro statt wie bisher 13,99 Euro. Dafür bekommt der Nutzer Filme und Serien in Ultra HD-Qualität.

Der Preis für das Basispaket in SD-Qualität bleibt unverändert bei 7,99 Euro.

Preiserhöhung trifft auch Bestandskunden

Wer aktuell schon Kunde bei Netflix ist, bezahlt erstmal weiterhin den bisherigen Preis. Erst bei der nächsten monatlichen Aboverlängerung wird die Preiserhöhung auch für Bestandskunden wirksam. Das bedeutet, wenn ihr euer Abo beispielsweise am 03.01 abgeschlossen habt, bezahlt ihr den monatlichen Beitrag immer am 03. eines jeden Monats. Demzufolge wird bei eurer nächsten Abbuchung am 03. Mai der Betrag erhöht.

Netflix begründet die Preiserhöhung mit gestiegenen Produktionskosten. Der Streamingdienst ist für eine breite Auswahl an Filmen und Serien bekannt, darunter auch zahlreiche Eigenproduktionen.

Shares