Keine Rettungsgasse: Polizei verhängt 23.000 Euro Bußgeld

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Weil sie nach einem Lkw-Unfall auf der Autobahn keine Rettungsgasse gebildet haben, fordert die Polizei jetzt insgesamt 23.000 Euro Bußgeld von mehr als 100 Autofahrern.

Der Unfall ereignete sich auf der Autobahn 5 vor Bruchsal (Kreis Karlsruhe), dabei wurde ein 47-Jähriger LKW-Fahrer schwer verletzt. Nach dem Unfall bildete sich ein Rückstau, der laut Polizei bis zu 20 Kilometer lang wurde. Etwa 5 Kilometer davon wurden auf Video aufgezeichnet.

Hohes Bußgeld für Gaffer

Durch die Aufnahmen wurden mehr als 100 Autofahrer ermittelt, die den Verkehr behindert oder keine Rettungsgasse gebildet hatten. Die Polizei verhängte nun ein Bußgeld von insgesamt 23.000 Euro für diese Personen. Auch auf der Gegenspur bildete sich nach dem Unfall wegen Schaulustigen ein Stau von etwa 2 Kilometern.

Immer wieder gibt es Probleme mit Rettungsgassen nach Unfällen.

Shares